1996: „Wochenshow“-Revival mit Ingolf Lück
Wer erinnert sich nicht gerne an die legendäre ‚Wochenshow‘? Der Straßenfeger der Neunziger-Jahre-Comedy mit Ingolf Lück, Anke Engelke, Bastian Pastewka und so zahlreichen Kultfiguren, wie „Komm“ ich jetzt ins Fernsehen‘- Herbert Görgens, Erotik-TV-Experte Brisko Schneider, ‚Tic Tac Toe‘- Ricky und ihr Popsofa. Wir holen den berühmten Schreibtisch für die skurrilsten Nachrichten der Neunziger und das unvergessliche „Danke Anke“ für einen Revival-Abend zurück zu Lück. Ein Wiedersehen mit einem Ingolf Lück in Höchstform aus Skates und im Neunziger Jahre-Fummel, einem betrunkenen russischen Präsidenten, geklonten Schafen und wahnsinnigen Kühen. Es war das Jahr der Altlasten-Bereinigung auch bei den Promis. Dieter Bohlen trennte sich von seiner Verona nach nur vier Wochen, Gerhard „Schnitzel“ Schröder gibt seiner „Hillu“ den Laufpass, Charles steht eher auf Pferde als auf Lady Di, Henry Maske hängt seine Boxhandschuhe an den Nagel und Take That bricht die Herzen der Kinder, während ihre Eltern endlich durchatmen konnten. So viele bekloppte Meldungen in einem Jahr schrien nach einer Sendung, wie der „Wochenshow“ und machten ’96 Ingolf Lück berühmt und zu seinem persönlich bestem Jahr.
rtl.de

  • RTL | 16.09.2016 | 22:15
  • RTL | 17.09.2016 | 00:30

Weitersagen